Zu Besuch bei der Kalten Schnauze des Küstenhund e.V. 16. April 2018 Tabuthemen und Tierschutz

Am Wochenende waren wir bei der 6. „Kalten Schnauze“ des Stuttgarter Tierschutzvereins Küstenhund e.V. zu Besuch. Bei dem quartalsweise stattfindenden Hilfsprojekt können Obdachlose und andere Hilfsbedürftige sich für ein paar Stunden im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach aufwärmen, eine warme Mahlzeit zu sich nehmen und sich mit vielen gespendeten Hundeartikeln für Ihre Vierbeiner eindecken.

An diesem Samstag war bei 24 Grad Außentemperatur „Aufwärmen“ weniger der ausschlaggebende Grund für die Anreise der ca. 40 zweibeinigen und ca. 55 vierbeinigen Besucher, die teilweise seit der ersten Auflage regelmäßig kommen. Der Fokus des gesamten Konzeptes liegt vor allem auf dem Futter für die Tiere der Hilfsbedürftigen, da dies bei einigen wirklich nicht immer bis zum Monatsende reicht. So trafen wir z.B. auf einen Hundebesitzer, der sich gerade im Gespräch mit den Verantwortlichen vom Küstenhund e.V. sichtlich gerührt mit der Hand über die Augen wischt, kurz zuvor zwei große Futtersäcke einpacken durfte und seine Hündin mit einem Schweineohr im Maul neben ihm steht: „Ihr habt mir und vor allem meiner Hündin den Arsch gerettet. Ich hätte das Geld für Futter diesen Monat einfach nicht mehr zusammen bekommen. Jetzt habe ich eine riesengroße Sorge weniger.“

 

Aber auch Leinen, Hundebetten, Hundegeschirre oder Spielzeug gehören zu der umfangreichen Auswahl, die Küstenhund durch seine Vereinsarbeit und Spendengeber den Empfängern zur Verfügung stellen kann. Grundsätzlich gilt: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ und dennoch gibt es trotz dessen, dass viele Besucher bereits eine halbe Stunde vor Öffnung der „Pforten“ draußen warten, keine Drängelei unter den Beteiligten.

Unser Projekt kommt sehr gut an und wächst von Auflage zu Auflage immer mehr. Lange hatten wir vom Verein Küstenhund überlegt, wie wir nachhaltigen Tierschutz in Deutschland betreiben können. Nachdem wir dann von Privatpersonen in finanziellen Notlagen um Hilfe gebeten wurden, wurde schnell klar, dass der Bedarf an Hilfe für Obdachlose und hilfsbedürftige Tierbesitzer in Stuttgart groß ist. Wir setzten uns zusammen und überlegten, wie wir diese Menschen in Zukunft unterstützen könnten. So entstand im Februar 2017 die Idee „Kalte Schnauze“.
Lena Strohm, 1. Vorsitzende Küstenhund e.V.

Damit das Projekt noch mehr Zulauf erlangt, werden vor jeder „Kalten Schnauze“ die Vesperkirchen, Notunterkünfte und andere soziale Einrichtungen in Stuttgart immer wieder informiert, damit diese die Informationen an die Obdachlosen und Hilfsbedürftigen weitergeben können.

  

Und wer die „Kalte Schnauze“ einmal selbst besucht, wird schnell merken, dass es hier um mehr als nur Tierschutz geht. Die Menschen vor Ort sind aus völlig unterschiedlichen sozialen Schichten, kommen mit verschiedensten Problemen und vollkommen unterschiedlichen Hunden und am Ende sitzen sie zusammen an Tischen, reden ausgiebig miteinander, essen Kartoffelsuppe, trinken Kaffee, nehmen noch ein Stückchen Kuchen zu sich und freuen sich über eine große Ladung Futter und weitere Hundeprodukte, die sie sich sonst nie leisten könnten.

„Der persönliche Kontakt zu den Besuchern unserer kalten Schnauze ist uns sehr wichtig, denn über die bloße Futterausgabe hinaus, können wir so auch in Notsituationen helfen und den Besitzern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zum Beispiel wenn ein Hund in ein anderes gutes Zuhause vermittelt werden muss oder krank wird. Von Mal zu Mal entwickeln wir uns weiter, können uns besser koordinieren. Sowohl der Kreis der Helfer als auch der der Besucher wachsen stetig und wir nehmen jedes Mal kleine persönliche Geschichten mit nach Hause, die uns glücklich und nachdenklich zugleich machen.“

Jacqueline Sommer, Gründungsmitglied Küstenhund e.V.

  

Dass sich die Arbeit der zahlreichen freiwilligen und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer lohnt und vor allem auch von Herzen geschieht, zeigt uns Harald, der seine eigene Geschichte hat. Harald ist Stammgast bei der „Kalten Schnauze“ und dafür bekannt, dass er erst spät kommt und dann bis zum Schluss an den langen Tischen sitzt und Kaffee trinkt. Das zweite Stück Kuchen nimmt er nur, weil man es ihm quasi aufdrängt und er ist keiner der als erstes kommt, um das meiste Futter in die Taschen packen zu können. Er wartet immer bis zum Schluss ab, und nimmt das, was noch übrig ist. Die wenigen großen Hundebetten die verteilt werden können, sind immer sofort weg. Und so blieb für ihn und seinen Labrador leider nie eines übrig. Kurzerhand hat man ihn nach seiner Adresse gefragt und seiner Hündin ein nagelneues Hundebett vorbeigefahren. „Das macht stolz und zeigt uns allen, wie einfach und doch wichtig es ist mit unserer Arbeit zu helfen.“, so Thao Vo, 2. Vorsitzende des Vereins.

Wer sich weiter über den Verein „Küstenhund“ aus Stuttgart informieren möchte, kann das auf deren Webseite unter:

www. kuestenhund. com

tun.

Und wer sich selbst ein Bild von der erstklassigen Arbeit des Vereins machen möchte oder Spenden übermitteln will:
Die nächste „Kalte Schnauze“ findet am Sonntag, den 15. Juli 2018 von 10 bis 13 Uhr im Alten Feuerwehrhaus in Stuttgart-Heslach statt.

 

Simon Eberhardt
Über den Autor Simon Eberhardt

Simon ist der Gründer von isle of dogs und kommt überall da zum Einsatz, wo sein Know-how erforderlich ist. Egal ob es um die Erstellung von Artikeln geht, die Beratung von Kunden bei größeren Kampagnen oder die allgemeine Vermarktung und den Auftritt von isle of dogs.

Alle Artikel von Simon Eberhardt

Was muss ich tun, wenn sich mein Hund die Kralle verletzt hat?

In diesem Artikel findest du eine Checkliste, was du nach einer Krallenverletzung bei deinem Hund beachten solltest. Außerdem findest du einen Erfahrungsbericht inklusive sinnvoller Notfall-Ausrüstung zur Behandlung deines Hundes im Ernstfall.

Bahnfahren mit Hund / Tipps zum Training

In diesem Artikel geht es um die richtige Vorbereitung auf das Bahnfahren mit Hund. Wir geben euch Tipps zum Trainingsaufbau, sowie eine kleine Checkliste an die Hand, worauf ihr bei euer nächsten Reise achten solltet.
Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club