Rezeptidee: Weizenfreie Hundeleckerlis zum Selberbacken 30. Mai 2018 Ernährung Ratgeber

Als Belohnung oder Snack zwischendurch – Unsere Redaktionshunde Juma und Poul lieben Leckerlis und wissen auch ganz genau, wie sie sich diese mit einem süßen Blick von uns ergattern können.

Doch genau wie beim Hundefutter ist es für uns wichtig, dass die beiden auch als Snack etwas Hochwertiges bzw. vor allem etwas Gesundes von uns zum Naschen bekommen. Dabei ist die Auswahl an Hundeleckerlis und Hundesnacks zwar immens groß, doch oft sind in den Produkten auch ungewünschte Zusatzstoffe oder schwer verträgliche Zutaten enthalten.

Muss man Hundeleckerlis und Hundesnacks also wirklich kaufen? Kann man diese nicht auch ab und an selber machen?

Diese Fragen haben wir uns auch gestellt und kurzerhand beschlossen, es direkt auszuprobieren.  Gebacken haben wir unsere eigenen Hundeleckerlis, sowie einen frischen Hundesnack für Zwischendurch. Und so viel können wir euch vorweg verraten: Unsere Hunde haben es mehr als geliebt!

An unsere selbstgemachten Snacks hatten wir die Anforderungen, dass sie weizenfrei sein sollten, nur Inhaltstoffe enthalten, die für Hunde gut verträglich sind und die Snacks sollten einfach und schnell zubereitet sein.  Aus diesen Gründen haben wir uns für die Thunfisch-Parmesan Hunde-Plätzchen, sowie für vegetarische Spinat-Mini-Muffins als Hundesnack entschieden.

Die Lieblingssnacks von unseren Testessern Juma und unserem heutigen Gasthund Ivy möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten! So haben wir hier für euch die Zutaten und Rezepte zum Nachbacken!

Weizenfreie Belohnung: Das Thunfisch-Parmesan Hunde-Plätzchen: 

Die Suche nach den geeigneten Leckerlis für unsere Hunde hat dank diesen weizenfreien Thunfisch-Parmesan-Plätzchen nun ein Ende.

Ivy und Juma haben sie für sehr gut befunden und wir auch! Darum bekommt ihr hier von uns die Einkaufsliste mit den Zutaten, sowie die Anleitung für die leckeren Hundeplätzchen zum Selberbacken.

Einkaufsliste: Thunfisch-Parmesan Hunde-Plätzchen

  • 2 Dosen Thunfisch (inkl. Wasser)
  • 125g geriebener Parmesan
  • 1 Ei
  • 1 Glas Buttermilch
  • 200g Maisgrieß
  • Nach Bedarf: Petersilie
  • Backblech mit Backpapier
  • Ausstechförmchen

Zubereitung:

Im ersten Schritt muss der Thunfisch inkl. dem Wasser aus der Dose püriert werden. Anschließend gebt ihr den Parmesan, das Ei und die Buttermilch in eine Schüssel und verrührt das Ganze. Nun gebt ihr das Thunfisch-Püree hinzu und rührt weiter, bis eine cremige Masse entsteht. Die Petersilie wird kleingehakt und ebenfalls unter die Masse gehoben.

Tipp: Die Masse sollte zähflüssig sein. Je nach dem ob diese zu fest oder flüssig ist, könnt ihr noch Buttermilch oder Maisgrieß nachgeben.

Tipp: Petersilie hat eine atemerfrischende Wirkung und kann zusätzlich den Magen von Hunden beruhigen!

Gebt dann den Maisgrieß hinzu und vermengt alles gut miteinander. Die Leckerlie-Masse streicht ihr dann auf einem Blech ca. 1,5 cm dick aus. Bei einem vorgeheizten Ofen, muss das Ganze nun für ca. 20min bei 180 Grad (Umluft) backen, bis die Oberfläche leicht gold-braun ist.

Nach kurzem Abkühlen können mit beliebigen Ausstechformen, aus dem gebackenen Leckerlieteig nun Plätzchen geformt werden. Da die Plätzchen dann noch recht weich sind, empfiehlt es sich diese im warmen Ofen noch ein paar Minuten nachtrocknen zu lassen.

Vegetarischer Hundesnack: Spinat-Mini-Muffins

Diese kleinen, grünen Muffins werden eure Hunde lieben. Juma und Ivy zumindest konnten gar nicht mehr aufhören zu naschen und waren ganz angetan von diesem selbstgemachten Hundesnack. Und das Beste für euch dabei: Um diese vegetarischen Mini-Muffins für eure Hunde zu backen, benötigt ihr gerade mal vier Zutaten.

Auf unserer Einkaufsliste für diese gesunde Zwischenmahlzeit seht ihr, welche Zutaten und Mengen wir für 36 Mini-Muffins verwendet haben:

Einkaufsliste: Spinat-Mini-Muffins

  • 150g frischen Blattspinat
  • 100g Reismehl
  • 100g Quark (magerstufe)
  • 3 Eier
  • Mini-Muffinblech mit Muffinförmchen

Zubereitung:

Habt ihr alle Zutaten bereit kann es losgehen! Nehmt dafür als erstes den Spinat, wascht diesen gründlich und zerkleinert ihn in kleine Stücke.

Tipp: Wenn ihr später keine Spinatstückchen in den Muffins wollt, oder euch das zerkleinern zu lange dauert, könnt ihr den Spinat auch einfach mit etwas Wasser pürieren.

Anschließend müssen die Eier in eine Schüssel gegeben und schön schaumig geschlagen werden. Nun könnt ihr zu den Eiern, den zerkleinerten Spinat sowie den Quark hinzugeben und das Ganze gut verrühren. Als nächstes wird das Reismehl untergerührt, bis eine geschmeidige Masse entsteht. Danach kann die Masse in die Muffinförmchen gefüllt werden. Nehmt dafür am einfachsten einen Teelöffel, damit lassen sich die kleinen Förmchen besser füllen.

Anschließend werden sie nun für ca. 25 Minuten bei 180°C im vorgeheizten Backofen durch gebacken. Jetzt müssen die die Mini-Muffins nur noch einige Minuten abkühlen bevor sie von euren Lieben vernascht werden.

Juma und Ivy sind noch fleißig am naschen und wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken!

Aufbewahrt werden können die Leckerlis am besten in einer Leckerlie-Dose. Auf unseren Beitragsbildern seht ihr die Tondo-Leckerlidose von MiaCara. Diese ist nicht nur funktional sondern auch ein echter Hingucker für eure Wohnung!


HAT DIR DER ARTIKEL GEFALLEN?

Dann freuen wir uns, wenn du uns bei Instagram und/oder bei Facebook einen Besuch abstattest. Dort findest du täglich inspirierende Beiträge rund um Dich und deinen Vierbeiner und wirst über neue Beiträge in unserem Magazin stets auf dem Laufenden gehalten. ?

Miriam Karcher
Über den Autor Miriam Karcher

Miriam ist der strukturierte Kopf unseres Teams und kümmert sich in allen Belangen um unsere Kunden sowie Leserinnen und Leser. Hierbei berät sie Hersteller bei den zahlreichen Vermarktungsmöglichkeiten auf unserer Plattform und entwickelt immer neue Kampagnen. Sie selbst hat keinen eigenen Hund, aber freut sich über jeden vierbeinigen Kollegen bei uns im Büro.

Alle Artikel von Miriam Karcher

Für Tierversuche gezüchtet: der Laborbeagle

Der Beagle ist ein freundlicher, robuster Hund - mit einem unerschütterlichen Optimismus. Leider eignet sich der Beagle genau durch diese Charakterzüge als optimaler Versuchshund in Laboren. Doch was bedeutet dies genau?

Hundemodels gesucht! / Raum Stuttgart

Ihr habt Lust auf ein kostenloses Produktshooting mit eurem Vierbeiner für unser Magazin? Dann ist das jetzt eure Chance! Wir suchen aktuell für unser Fotoshooting Ende Juni nach geeigneten Mensch-Hund-Teams.
Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club