Unser Rückblick auf die Animal 2018 20. Dezember 2018 Unterhaltung

ANIMAL 2018

(c) Bild: Messe Stuttgart

Vom 17.11.2018 bis 18.11.2018 öffnete die jährlich stattfindende Heimtiermesse ANIMAL im Zuge des Stuttgarter Messeherbstes ihre Pforten für die zahlreichen Besucher. Wir waren ebenfalls vor Ort und stellen euch heute unter anderem eine Innovation der Marke Steve Dogs vor. 

Für Aussteller und Besucher neigte sich am 18. November 2018 ein ereignisreiches Messewochenende auf einer der größten regionalen Heimtiermessen dem Ende entgegen. Neben altbewährten und innovativen Produkten wurde auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Darunter zum Beispiel ein Dogdance Wettbewerb, der Esslinger Hundelauf oder auch das Mera Dog Diving. 

Sowohl die Messegänger, als auch die knapp 250 Aussteller blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück und freuen sich auf ein Wiedersehen in den Stuttgarter Messehallen in 2019. Auch wir waren als Team vor Ort und haben neben neuen, interessanten Produkten auch einige spannende Gespräche führen dürfen. Dabei haben wir uns ausschließlich in den Hallen für Hundeprodukte aufgehalten und geben euch hier nun einen kleinen Einblick, wie wir das Messegeschehen empfunden haben. 

Der erste Eindruck: Das Angebot an Hundeprodukten wächst stetig 

Unter den Ausstellern fanden sich sowohl nationale und internationale Hersteller sowie auch Vereine, Hundeschulen und -läden aus der Region. So war aus den Produktkategorien Futter, Pflegeprodukte, Zubehör, Reisen, Schlafplätze sowie Spiel & Training, aber auch für Frauchen und Herrchen alles geboten. Auf rund 21.000 Quadratmetern wurde eine immens große Produktvielfalt geboten, sodass ganz sicher jeder Hundehalter auf seine Kosten kam. Und auch viele Vierbeiner begleiteten ihre Besitzer auf die Messe und konnten dadurch bestimmt den ein oder anderen Snack gratis abstauben. 😉 

Entspannt verreisen mit Hund: Das 4-Pfoten-Wohnmobil auf der ANIMAL.

Neben diversen Anbietern für Reisezubehör, Transportboxen oder anderen Transportsystemen ist uns eine alternative Möglichkeit sofort ins Auge gestochen: Das 4-Pfoten-Mobil. Ja, der Name verrät schon, worum es geht: Ein Wohnmobil ausschließlich für Hundebesitzer. Der Dog-Liner T730 ist das erste speziell für Hundebesitzer konzipierte Wohnmobil auf dem Markt und machte Vorort einiges her. Die Innenausstattung überzeugte uns auf Anhieb. Nicht nur durch den hohen Comfort, sondern vor allem durch ein ausgeklügeltes und platzsparendes Raumkonzept, welches das Reisen mit Hund im Wohnmobil völlig unkompliziert macht. 

Alle Jahre wieder: Futter & Snacks „en masse“

Jedes Jahr aufs Neue locken die Messepreise die „Schnäppchenjäger“ unter den Hundehaltern für einen Jahres-Großeinkauf an Futter und Leckerlies an. Und das zurecht. Auch wir haben uns auf die Suche nach neuen Leckereien gemacht. So haben wir uns unter anderem bei Herstellern wie Hermann’s, Rosina’s Finest und Friellas Hundeartikel umgesehen und sind dort zu dem fündig geworden, was wir suchten: Hohe Qualität gepaart mit ansprechendem Design. So entstand zum Beispiel das Design von Rosina’s Finest in Kooperation mit der österreichischen Künstlerin Rosina Wachtmeister und hebt sich dadurch optisch deutlich von vergleichbaren Anbietern ab.

Aber auch große, allseits bekannte Hersteller, wie HUNTER, Bosch und MERA-Tiernahrung waren auf der Messe anzutreffen. Die Produktvielfalt war in jedem Fall immens groß und der Trend in Richtung nachhaltigem, gesundem Futter und äußerst hochwertigen Snacks für unsere Vierbeiner war, sehr zu unserem Gefallen, deutlich spürbar. 

Für jeden Hund das passende Körbchen

Nach einer kurzen Mittagspause besuchten wir noch einige uns bereits bekannte Aussteller, welche wir auf der Interzoo 2018 kennenlernen durftenund machten uns zuletzt auf die Suche nach innovativen Schlafplätzen für den Hund. Denn wenn der Hund nicht gerade im Bett schläft, dann möchte man seinem Vierbeiner doch schließlich den bequemsten Rückzugsort bieten, oder nicht? 😉

Und eines können wir bereits vorab verraten: Ja, auch im Bereich der Schlafplätze gibt’s wirklich für jeden Hund das passende Körbchen. Äußerst gut haben uns aber insbesondere drei Anbieter gefallen. Besonders die komfortablen, gesunden Hundebetten von Hohenstein überzeugten durch ihr zeitloses Design und deren orthopädischen Matratzen. Durch diese profitiert der Hund von einer optimalen Druckverteilung und die Gelenke und Wirbelsäule werden geschont.

Im wahrsten Sinne ins Auge gestochen sind uns die individuellen Schlafplätze von LIEBLINGSPLATZ, welche im Vergleich zu den Betten von Hohenstein deutlich ausgefallener im Design sind. Hier ist jeder Schlafplatz ein individuell gefertigtes Möbelstück und zeichnet sich durch nachhaltige Materialen aus. Dabei dient die aufwändige Verarbeitung aber nicht nur dem Design der Betten, sondern sorgt auch für den bestmöglichen Liegekomfort und einen gesunden Hundeschlaf. Ein echter Hingucker im heimischen Wohnzimmer also. 

„Aus der Reihe getanzt“ ist im Endeffekt aber ein Produkt im Speziellen: Der „Bellfugio“ von Steve Dogs. Noch nie gehört? Wir bislang auch nicht und genau darum möchten wir euch diesen nun kurz vorstellen.

Eine Weltneuheit auf dem Markt: Der „Bellfugio“ von Steve Dogs

Nun fragt ihr euch natürlich: Was ist der „Bellfugio“ überhaupt? Kurzum: Ein Rückzugsort für den Hund zum Schutz vor elektromagnetischen Strahlungen. Alleine durch dieses Statement kamen wir nicht umhin, uns am Ende eines langen Messetages noch am Stand von Steve Dogs mit Geschäftsführerin Anja und Max über ihre Erfindung auszutauschen. Deren Produkt hatten wir so nämlich tatsächlich noch nirgends zuvor gesehen und auch keine vergleichbaren Produkte auf der Messe entdeckt. Grund genug für ein kurzes Interview!

Anja Gansbühler agierte bei der Produktentwicklung als Entwicklerin und Ideengeberin der Marke Steve Dogs und hat in Zusammenarbeit mit technischen Experten aus dem Fachbereich Physik eine zum Patent angemeldete Technik entwickelt und gründliche Tests zum Nachweis durchgeführt, dass das Tiermöbel den Innenraum vor elektromagnetischer Strahlung im relevanten Frequenzbereich tatsächlich abschirmt.

Wie es zu der Idee des „Bellfugios“ kam und warum dieses Produkt auf dem Markt noch gefehlt hat, erfahrt ihr nun in unserem kurzen Interview. Dieses hat Simon, Gründer und Chefredakteur von isle of dogs, mit Anja und Max geführt. 

Unser Fazit

Am Ende eines langen Messetages waren wir zwar wirklich geschafft von so vielen Eindrücken, jedoch auch dankbar für die wirklich interessanten Gespräche. Wir haben für uns und unsere Produktvielfalt im Shop wieder einiges mitnehmen können und sehen die ANIMAL daher als eine große Bereicherung und Inspirationsquelle. So sind wir, wie auch durch unseren Besuch auf der Interzoo, auf tolle neue Produkte aufmerksam geworden und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Die Ideen gehen den Herstellern ganz bestimmt nicht aus, davon sind wir überzeugt. 😉 

Simon Eberhardt
Über den Autor Simon Eberhardt

Simon ist der Gründer von isle of dogs und kommt überall da zum Einsatz, wo sein Know-how erforderlich ist. Egal ob es um die Erstellung von Artikeln geht, die Beratung von Kunden bei größeren Kampagnen oder die allgemeine Vermarktung und den Auftritt von isle of dogs.

Alle Artikel von Simon Eberhardt

Hund im Bett? Forscher sagen: Ja!

Silvester mit Hund - Last-Minute-Tipps

Alle Jahre wieder ist Silvester viel zu früh da und der Hund leidet immer noch unter Angst und Stress, schon bei den kleinsten Knallgeräuschen. Für eine langfristige Hilfe ist es auch dieses Jahr zu spät, daher haben wir nun unsere Last-Minute-Tipps zusammengefasst.
Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club