Die Walkie-App aus der Höhle der Löwen verspricht: Gassi-Geher auf Abruf. Klappt das wirklich? 13. November 2018 Alltag mit Hund Produkttests Unterhaltung

Hand auf’s Herz: Ab und zu gibt es diese Momente, wo auch wir Hundehalter weder Zeit noch Lust auf einen Spaziergang mit dem Hund haben. Dennoch soll der Vierbeiner natürlich nicht zu kurz kommen und genau hier setzt die neue Walkie-App der Gründerinnen Lisa Jedlicki und Anna-Alexia Hoffmann an. Ab sofort könnt ihr euch nämlich ganz bequem per App einen geprüften Gassi-Geher buchen. Hört sich so gut an, dass es schon fast einen Deal bei der Höhle der Löwen wert ist, oder? 😉

Das Konzept ist genial

Seinen Alltag um den Hund herum zu planen ist zwar lobenswert, geht aber eben auch nicht immer. Oftmals ist man auf Freunde und Bekannte oder sogar einen Hundebetreuer angewiesen, der schnell mal auf den Hund aufpasst. Dass dies oft mit einem hohem (Kosten-)Aufwand verbunden ist, ist leider Fakt. Genau hier kommt die App ins Spiel, welche einem als Hundehalter verspricht, dass es für jeden Hund in jeder Stadt und zu jeder Uhrzeit den passenden „Walkie“ gibt.

Doch was ist ein Walkie überhaupt? Kurz gesagt: Ein Walkie ist ein Hundemensch wie du und ich, welcher sich gerne Zeit für euren Hund nimmt und diesen „auf Abruf“ ausführt. Und das vor allem spontan und zu einem fairem Preis. Klingt zu schön, um wahr zu sein? Ja, das fanden wir auch und haben uns die App daher mal genauer angesehen.

Ein geprüfter Gassigeher auf „Abruf“ – Ob das funktioniert?

In einem unterscheidet sich die App in jedem Fall von anderen vergleichbaren Betreuungsportalen: Die Gassi-Geher werden vom Walkie-Team intensiv geprüft, sprich: das Team kennt jeden seiner Walkies. Dies macht den Service im Endeffekt auch erst ansprechend; Denn wer gibt seinen Hund schon gerne in komplett fremde Hände? Genau, niemand. Wenn dann aber ein Team dahinter steht, welches sicherstellt, dass der Gassi-Geher genauso hundeverrückt wie man selbst ist und auch ein gewisses Mindestalter und Verantwortungsbewusstsein mitbringt, dann geben wir der App durchaus gerne einen Vertrauensvorschuss.

Insofern könnten wir uns auch gut vorstellen, für den Notfall mal einen Walkie zu engagieren. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass die Hunde nur einzeln ausgeführt werden, sodass sich der Gassi-Geher auch zu 100% auf euren Hund konzentrieren kann.

Völlig flexibel euren Walkie buchen: So geht's!

  • Anmeldung: Vorab legt man ein Profil für sich und seinen Hund an. Dazu wird der Name, die Adresse und Informationen zum Hund benötigt, damit die Walkies wissen, worauf sie achten müssen. Die Zahlungsinformationen kann man direkt oder auch später angeben.
  • Walkie buchen: Nun gibt man die nötigen Angaben für den gewünschten Spaziergang an: Abholadresse, Dauer des Spaziergangs und der Standort wird benötigt. In wenigen Sekunden sucht der Matching-Algorithmus nach einem passenden Gassi-Geher für den Kunden, welcher sich auf Wunsch sogar sofort auf den Weg macht.
  • Zurücklehnen und entspannen: Für die Skeptiker on top unter euch bietet die App ein besonderes Feature. Mittels einem GPS-Tracker könnt ihr den Walkie während dem Spaziergang live nachverfolgen.

Der erste Eindruck stimmt. Fragt man sich natürlich: Was kostet der Spaß denn?

Der Kostenfaktor spielt selbstverständlich eine große Rolle, insbesondere wenn man die App häufiger und spontan nutzen möchte. Allerdings sind die Preise für den Service, wie wir finden, erstmal völlig in Ordnung.

Das sind die drei buchbaren Angebote:

  • 90 Minuten – 20,00 EUR brutto
  • 60 Minuten – 15,00 EUR brutto
  • 40 Minuten – 12,00 EUR brutto
Fakten zur Buchung:

  • Bei einer Sofort-Buchung holt der Walkie euren Hund innerhalb von 60 Minuten ab. Bei einer Vorausbuchung kann man natürlich genau zeitlich festlegen, wann der Hund abgeholt wird.
  • Am Ende des Spaziergangs erhält man einen Bericht über die Dauer und Strecke und darüber, ob sein Hund auch sein Geschäft erledigt hat. Es gibt außerdem die Möglichkeit, die Gassi-Geher anonym zu bewerten. So wird auch der bestmögliche Service garantiert.
  • Der Betrag für den Walkie wird erst nach Abschluss des Spaziergangs von eurem Konto abgebucht. 

Info: Falls ihr übrigens eher daran interessiert seid, selbst als Walkie aktiv zu werden und für die Gründer dieser Idee zu arbeiten, dann könnt ihr euch ganz einfach über die Webseite bewerben. Wichtig zu beachten ist: Walkie ist eine Vermittlungsplatform für selbständige Gassi-Geher, deswegen benötigt ihr für die Aktivierung eures Accounts einen Gewerbeschein.

Ein erstes Fazit

Sympathische Gründer, praktische App und ein glücklicher Hund?

Unser erster Eindruck der App ist durchaus sehr positiv, die Idee dahinter klingt vielversprechend und der Vorgang der Registrierung (sowohl für Hund als auch für Halter) ist denkbar einfach. Für uns ist natürlich nun noch spannend, ob die App auch in der Praxis hält, was sie verspricht. Sprich: Wie funktioniert die Kommunikation mit dem Gassi-Geher und vor allem ist dann auch wirklich ein Walkie verfügbar, wenn man ihn mal braucht. Da wir in der App bereits angemeldet sich, werden wir dem bereits in Kürze nachgehen und euch in einem Produkttest über die Handhabung der App und unsere Erfahrung mit einem „Walkie“ informieren.

Walkie-App Hundeprofil anlegen

Kann die Walkie-App in der Höhle der Löwen überzeugen?

Man merkt in jedem Fall, dass die Gründerinnen wissen, worauf der Hundehalter Wert legt, wenn er seinen Hund in fremde Hände „abgibt“. Dies bestätigen auch die bisherigen Rezensionen, welche über die App zu finden sind. Die Walkie-App scheint also einen echten Mehrwert für Hund und Halter zu liefern.

Wir sind gespannt, wie die App am kommenden Dienstag, den 13. November, auf VOX.de bei den Investoren der Höhle der Löwen ankommen wird. Schaltet unbedingt ein und diskutiert mit uns gerne auf Instagram, ob ihr euch vorstellen könnt, den Service selbst zu nutzen!

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

ANZEIGE

Michaela Krenn
Über den Autor Michaela Krenn

Michaela ist von ganzem Herzen Hundefotografin und sorgt dafür, dass unser Magazin immer mit tollen Inhalten und Bildern gefüllt ist. So schreibt sie gerne über verschiedenste Themen aus der Hundewelt und kümmert sich um unsere Social Media-Auftritte. Immer mit dabei: ihr Labrador Poul. Gemeinsam sind sie fester Bestandteil des isle of dogs-Teams und immer für neue Ideen parat.

Alle Artikel von Michaela Krenn

ANIMAL 2018 - Stuttgarts große Bühne für Hunde und andere Heimtiere

Auch in diesem Jahr öffnet die Stuttgarter Heimtiermesse ANIMAL wieder ihre Pforten für alle Interessenten aus Nah und Fern. Am 17. und 18.11.2018 laden so über 200 Aussteller zum Durchstöbern ihrer neuesten Produkte für Hunde und Hundehalter ein.

VEGDOG aus der Höhle der Löwen – Überzeugt das vegane Hundefutter?

Veganes Hundefutter - Ist das wirklich sinnvoll? Wir haben das erste pflanzliche Alleinfuttermittel für Hunde aus der Höhle der Löwen für euch ganz genau unter die Lupo genommen und einem ersten Test unterzogen. Ob es die Löwen auch begeistern wird? Das erfahrt ihr heute um 20:15 auf VOX. Wir schalten auf jeden Fall ein.
Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club