Blindenhund für blinden Hund – diese Geschichte geht mitten ins Herz! 7. April 2019 Alltag mit Hund Unterhaltung

Charlie hat kein leichtes Schicksal: 2016 erkrankte der Golden Retriever schwer an Grünem Star und ihm musste zuerst das eine, dann das andere Auge entfernt werden. Komplett erblindet musste Charlie nun versuchen, sich in dieser fremden Situation zurechtzufinden – mit wenig Erfolg. Doch dies war kein Grund für Adam und Chelsea Stipe aus Mooresville/USA Charlie aufzugeben oder gar einzuschläfern! Blinde Menschen bekommen häufig Unterstützung durch einen Blindenhund, wieso sollte das also nicht auch bei Hunden untereinander funktionieren?

So zog Mitte Januar der vier Monate alte Golden Retriever Maverick bei Familie Stipe ein. Kein ausgebildeter Blindenhund, sondern ein quirliger, süßer Welpe, der selbst noch dabei ist, die Welt zu entdecken und dabei seinen Kumpel Charlie an die Hand bzw. Leine nimmt.

Win-Win-Situation

Und siehe da: der Plan geht auf! Nach anfänglichen Kabbeleien hat sich zwischen den Beiden eine außergewöhnliche Freundschaft entwickelt. Maverick hilft Charlie nicht nur, sich Draußen und im Haus zurechtzufinden, sondern auch agil zu bleiben und seine Lebensfreude wiederzufinden.

Maverick scheint dabei zu verstehen, dass sein „großer Bruder“ seine Hilfe braucht, erzählt Chelsea Stipe dem US-Lokalsender NBC Philadelphia: „Wenn sie spielen, erkennt Maverick, dass Charlie das Spielzeug manchmal verliert. Also legt er es wieder vor Charlies Schnauze und das Spiel kann weitergehen!“.
Umgekehrt gibt Charlie sein Bestes, den kleinen Wirbelwind „zu erziehen“ – eine Win-Win-Situation!

Mehr Bilder auf Instagram!

Die Erlebnisse und Abenteuer der beiden Golden Retriever teilt die Familie auf ihrem Instagram-Account charlieandmav: hier gibt es süße Videos von Charlie und Maverick beim Spielen, Schnappschüsse beim Nickerchen machen und jede Menge Einblicke in die wunderbare Beziehung zwischen einem blinden Hund und seinem Blindenhund!



Enea Di Gregorio
Über den Autor Enea Di Gregorio

Enea ist Literatur- und Hundenärrin und diese Kombination brachte sie auch zu uns. So schreibt sie für unser Magazin Artikel rund um den Hund und träumt dabei von einem eigenen Vierbeiner. Bis es aber so weit ist, teilt sie sich einfach weiterhin den Aussie-Rüden Amo mit ihrer Familie oder schmust mit den Redaktions-Hunden.

Alle Artikel von Enea Di Gregorio

Zahl ich? Zahl ich nicht? | Die Hundesteuer

Wieso gibt es eigentlich eine Hundesteuer? Zahlen alle Hundebesitzer gleich viel für ihre Hunde? Muss ich überhaupt eine Hundesteuer zahlen? Die Antworten dazu gibt es hier.

Brut- und Setzzeit: Das müssen Hundehalter beachten

Die Brut- und Setzzeit ist enorm wichtig für die heimischen Wildtiere, weshalb in vielen Bundesländern auch vom 1. April bis 15. Juli Leinenpflicht für Hunde gilt. Worauf ihr sonst noch achten solltet, könnt ihr nun hier lesen!
Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club