Unsere Auswahl der 5 berühmtesten Hunde der Welt 27. Juli 2019 Allgemein Unterhaltung

Lassie ist der wohl berühmteste Collie der Welt (Symbolbild)

Unsere eigenen Hunde sind uns die Liebsten, das ist klar, aber welche Hunde sind eigentlich die berühmtesten Hunde der Welt? Hier kommt unsere (subjektive) Auswahl inklusive Fernsehstars und Helden auf 4 Pfoten:

Lassie

Lassie ist unumstritten der berühmteste Filmhund aller Zeiten. Die Collie-Dame wurde durch ihre Rolle in elf Spielfilmen sowie aus der gleichnamigen Fernsehserie bekannt. Die Idee für den ersten Spielfilm, der 1943 in die Kinos kam, entstand aus einer Kurzgeschichte von Eric Knight aus dem Jahr 1938. Obwohl Lassie in der Geschichte eine Hunde-Dame ist, wurde sie im Fernsehen ausschließlich von Collie-Rüden gespielt, da das vollere Fell der Rüden besser vor der Kamera aussah. Der erste Lassie-Darsteller hieß Pal, es folgten Rin Tin Tin und Strongheart. Alle drei besitzen gemeinsam unter ihrem Filmnamen „Lassie“ einen Stern auf dem weltberühmten Walk of Fame in Los Angeles.

Hachiko

Achtung! Jetzt wird’s herzergreifend. Hachiko kennen einige bestimmt aus dem gleichnamigen (unglaublich schönen und traurigen) Film, doch auch im echten Leben war er ein wahrer Star. Der japanische Akita gehörte dem Universitätsprofessor Hidesaburo Ueno und holte sein Herrchen seit 1924 jeden Tag vom Bahnhof Shibuya ab. Ueno starb 1925 an einer Hirnblutung, doch Hachiko hörte nicht auf, sein Herrchen zu suchen und kam nach wie vor jeden Tag zu seiner festen Uhrzeit an den Bahnhof. Nach fast 10 Jahren aussichtslosen Wartens verstarb Hachiko im Jahr 1935.

In Japan wurde Hachiko zu einem Inbegriff der Treue und Loyalität. Am Bahnhof Shibuya wurde ihm zu Ehren eine Bronzestatue errichtet.

Barry

Vom Namen her ist Barry erstmal nicht so bekannt wie die schon genannten Hunde, doch denkt man an einen Lawinen-Suchhund so hat man sofort ein ungefähres Bild von Barry vor Augen. Der Bernhardiner Barry war zu Beginn des 17. Jahrhundert ein sehr berühmter Lawinen-Suchhund und rettete auf dem großen St. Bernhard mehr als 40 Menschen das Leben. Es ist allerdings nicht ganz klar, ob er wirklich ein Schnaps-Fässchen um den Hals trug, an dem sich die Geretteten aufwärmen konnten.

Barrys Bekanntheit spiegelt sich zum einen im Disneyfilm „Barry, der Bernhardiner“ von 1977 wieder, zum anderen werden noch heute die Geräte, die zur Suche nach Lawinenverschütteten eingesetzt werden, „Barryvox“ genannt.

Laika 

Wenn wir von berühmten Hunden sprechen, darf Laika natürlich nicht fehlen! Laika war eine Straßenhündin in Moskau, bevor sie eingefangen und für das sowjetische Raumfahrprogramm Weltraumtests durchführen musste, denn sie sollte als erstes Lebewesen ins All gelangen. Am 3. November 1957 ging es los und die Sputnik 2 startete mit Laika an Bord ihre Reise in die Erdumlaufbahn. Mittlerweile ist bekannt, dass die Raumkapsel aufgrund eines technischen Defekts schnell überhitze und Laika kurz nach dem Start aufgrund von Überhitzung und Stress starb. 162 Tage später verglühte Sputnik 2 schließlich in der Atmosphäre – es war also nie geplant (und technisch damals noch nicht wirklich möglich), Laika wieder lebend zur Erde zurückzuholen. 🙁

Snoopy

Okay, Snoopy ist zwar ein Zeichentrickhund, doch unglaublich bekannt ist er trotzdem! „Geboren“ wurde der verrückte Beagel im Jahr 1950 und gehört dem Jungen Charlie Brown in der Fernsehserie „Peanuts“. Snoopy ist nicht nur bekannt für seine Tänzchen, sondern auch für seinen Versuch auf dem Dach seiner Hundehütte einen Roman zu schreiben. Ansonsten lebt er in einer Fantasiewelt und versucht als Fliegerass des ersten Weltkrieges die Welt vor dem „Roten Baron“ zu retten.

So, das waren unsere Favoriten für die 5 berühmtesten Hunde der Welt, doch natürlich gibt es noch viele andere tolle berühmte Hunde. Kommentiert eure Favoriten gerne unter den Instagram- oder Facebook-Post zum Artikel! 🙂



Enea Di Gregorio
Über den Autor Enea Di Gregorio

Enea ist Literatur- und Hundenärrin und diese Kombination brachte sie auch zu uns. So schreibt sie für unser Magazin Artikel rund um den Hund und träumt dabei von einem eigenen Vierbeiner. Bis es aber so weit ist, teilt sie sich einfach weiterhin den Aussie-Rüden Amo mit ihrer Familie oder schmust mit den Redaktions-Hunden.

Alle Artikel von Enea Di Gregorio

Entspannt Gassi gehen ohne Leine

Soll ich meinen Hund kastrieren lassen?

Werde Clubmitglied
& sichere dir
tolle Vorteile!
close-link
isle of dogs Club